typo3conf/ext/tx_agritemplate/res/template/protectiontroupeaux/images/top_center/banner/
Schafalpplanung Wallis 2012-2014 Planification des alpages à moutons du Valais Schafalpplanung Wallis 2012-2014 Schafalpplanung Wallis 2012-2014

Schafalpplanung Wallis

Im Sommer 2012 haben der Kanton Wallis und das Bundesamt für Umwelt (BAFU) ein gemeinsames Projekt zum Thema Schafalpplanung in Auftrag gegeben. Auftragnehmer ist die AGRIDEA.

Ziel ist es, die Schafsömmerung detailliert zu analysieren und weiterzuentwickeln, um in Zukunft eine nachhaltige Bewirtschaftung zu gewährleisten.  Im Jahr 2012 wurden im Oberwallis 64 Alpen  besucht und analysiert. Die restlichen 75 Alpen in Ober- und Unterwallis werden im Jahr 2013 bearbeitet.

Die Resultate werden als Grundlagen für die Ausscheidung der nicht beweidbaren Flächen gemäss der Sömmerungsbeitragsverordnung (SöBV), möglichen Herdenzusammenlegungen und damit dem Aufbau eines effizienten und effektiven Herdenschutz dienen.

Das Projekt ist in 2 Phasen aufgeteilt:

  • Phase 1: Alpbegehung mit Bewirtschaftern und individuelle Alpanalyse mit Bewirtschaftungsplan sowie Empfehlungen zu Bewirtschaftung und Herdenschutz
  • Phase 2: Kollektive Planung mit Bewirtschaftern und Gemeindevertretern zur Abklärung von strukturellen Massnahmen

Das Projekt wird bis im Frühling 2014 abgeschlossen. Der Grundlagenbericht soll Bund und Kanton eine fundierte Basis für den Vollzug der gesetzlichen Grundlagen (Direktzahlungsverordnung und eidgenössischen Jagdverordnung) geben.