Hirtenstellen

Schafhirtenstellen für die Alpsaison

Die Suche nach einem guten Hirten für eine Schafalp gestaltet sich oft nicht einfach, da die Schafhirtentradition in der Schweiz fehlt und erfahrene, professionelle Hirtinnen und Hirten rar sind.

Eine Vielzahl von Inseraten bezüglich Alpstellen im Allgemeinen finden sich auf der Plattform zalp.ch.

Eine Schafhirten-Liste mit Adressen von professionellen Schafhirten kann bei AGRIDEA angefordert werden.

 

Programm "Hirten-Hilfe Schweiz" 

Seit 2013 wird das vom WWF-Schweiz initiierte Programm "Hirten-Hilfe Schweiz" erfolgreich von der Vereinigung für ökologische und sichere Alpbewirtschaftung VösA weitergeführt. Die Hirtenhilfen bieten Alpmeistern und deren Personal Entlastung wenn aufgrund der Raubtierpräsenz ein Mehraufwand entsteht. Diese Hilfeleistung ist ein solidarischer Beitrag an die Betroffenen, welche aktiv Herdenschutz betreiben. Die freiwilligen Hirtenhilfen der VösA besuchen einen  dreitägigen Einführungskurs um sich auf den Alpeinsatz vorzubereiten.

Informationen zum Programm sowie Anmeldeformulare können auf der Homepage der VösA entnommen werden.

Gruppeneinsätze: 1-3 Tage mit 3-5 Leuten; in erster Linie im Frühjahr und Herbst zum aufstellen resp. abräumen von Zäunen.

Einzeleinsätze: 1-3 Wochen mit 1-2 Personen. Die Hirtenhilfen unterstützen den Hirten/ die Alpbewirtschafter beim verrichten der täglichen Arbeiten, Kontrolle der Tiere, Fütterung der Herdenschutzhunde etc.