Tourismus und Herdenschutzhunde

Wo Wanderer, Biker usw. auf durch Herdenschutzhunde geschützte Herden treffen, kann es zu Konflikten kommen. Um diese zu minimieren werden offizielle Herdenschutzhunde sorgfältig ausgebildet und der Hundehalter muss umfassende Regeln zur Unfallverhütung berücksichtigen. Ebenso wichtig ist jedoch auch ein möglichst korrektes Verhalten der Freizeitsportler gegenüber diesen Hunden.

Wer Begegnungen mit Herdenschutzhunden ganz vermeiden möchte, der konsultiert am besten unsere Online-Karte mit den Einsatzorten dieser Hunde im Alpgebiet. Die Einsatzgebiete der Herdenschutzhunde auf Sömmerungsweiden finden sich zudem auch auf den Kartenportalen des Bundes und von SchweizMobil, wobei diese aber nur einmal jährlich aktualisiert werden (jeweils ca. im Mai). Wo sinnvoll und möglich werden zu den Einsatzgebieten der Herdenschutzhunde auch spezifische Informationen zur Tourenvorbereitung für Wanderer oder Bikerinnen mitkommuniziert (z.B. zu ausgezäunten Wegabschnitten oder Kontaktangaben für direkte Auskünfte).